5 koreanische Gerichte, die Du unbedingt probieren solltest!

Die koreanische Küche ist einfach und doch außergewöhnlich geschmackvoll – und ein absoluter Food-Trend, den Du nicht verpassen solltest. Die meisten Gerichte werden mit nur wenigen Zutaten zubereitet. Reis, Gemüse, Fisch, Seetang und Tofu (in Korea Dubu genannt) sind Grundnahrungsmittel, auf die jeder koreanische Koch schwört. Wir haben eine Handvoll Gerichte zusammengestellt, die jeder Liebhaber der koreanischen Küche unbedingt probieren sollte. Von Bulgogi auf Pommes, bis hin zu Kimchi-Burgern – es erwarten Dich köstliche Geschmacksexplosionen!

Fun Fact: Historisch gesehen zeigte die Anzahl der Beilagen den sozialen Status an. Nur dem König durften 12 Beilagen serviert werden. Heutzutage sieht’s allerdings anders aus. So wird jede Mahlzeit aufgrund der vielzähligen Beilagen glatt zur kulinarischen Achterbahnfahrt.

1. Bulgogi

Bulgogi Koreanisches Fleisch

Zartes, karamellisiertes Fleisch, wer kann da schon nein sagen?!

Es gibt nichts Besseres als dieses authentische Gericht – gegrilltes Rindfleisch (manchmal Schweinefleisch), das in einer Mischung aus Sojasauce, Sesamöl, Knoblauch und Paprikaschoten mariniert wird. Das Rib-Eye-Steak ist dabei das am häufigsten verwendete und geschmackvollste Fleisch, aber Lende ist genauso beliebt. Diese geschmacksintensive Köstlichkeit findest Du nicht nur in traditionellen koreanischen BBQ Restaurants; wir haben erst kürzlich dünne Scheiben Bulgogi-Rind auf Pommes bzw. als herzhafte Toppings auf frischen Bowls entdeckt. Zartes, karamellisiertes Fleisch, wer kann da schon nein sagen?!

Hier kannst Du bestellen:

Wien: Das Kimchi

Wien: Hanil Sushi

2. Bibimbap

Gehypt als der koreanische Cousin der hawaiianischen Poké Bowls, ist Bibimbap bekannt für seine leckeren Geschmackskombinationen, und deshalb eine wahre Gaumenfreude. Bei dieser klassischen Hauptmahlzeit handelt es sich um ein Reisgericht mit himmlischen Zutaten. Die Komponenten reichen von frischem und fermentiertem Gemüse und einer Vielzahl an Fleischsorten bis hin zu Meeresfrüchten wie Shrimps oder Tintenfisch. Zuletzt noch ein gebratenes Ei, und dieses Gericht ist eine hervorragende Wahl für ein gelungenes Abendessen.

Hier kannst Du bestellen:

Wien: Yori Korean Dining

Wien: Yong Streetfood

Graz: Akakiko

3. Kimchi

Koreanisches Kimchi

Es gibt über 100 verschiedene Kimchi-Variationen!

Kimchi nimmt im Herzen vieler Koreaner einen ganz besonderen Platz ein. Was als traditionelle Beilage aus fermentiertem Kohl oder weißem Rettich begonnen hat, ist zu einem richtigen Foodtrend geworden, auf den wir nicht mehr verzichten wollen! Alle Gemüsesorten werden in einer Salzlake aus Anchovis, Ingwer, Chiliflocken und Knoblauch konserviert. Aber wundere Dich nicht, wenn das Kimchi, was Du gestern probiert hast, dem Kimchi am anderen Ende der Stadt gar nicht ähnelt. Kaum zu glauben, aber es gibt über 100 verschiedene Kimchi-Variationen! Denn mit der Weiterentwicklung der koreanischen Küche hat sich auch die Art, wie Kimchi zubereitet wird, geändert. Von traditionellen koreanischen Restaurants bis hin zur asiatischen Fusionsküche: Kimchi ist überall zu finden!

Hier kannst Du bestellen:

Wien: Modern Korean

Graz: Shake Shaka

4. Gimbap

Gimbap Leckerei

Und nun möchten wir Dich mit koreanischem Sushi bekannt machen. Nein, das ist kein Trick! Die Koreaner haben in der Tat ihre eigene Version des bekannteren japanischen Snacks, mit dem die meisten Europäer vertraut sind. Gimbap ist eine gesunde Köstlichkeit auf Basis von zwei einfachen Zutaten: getrocknete Meeresalgen (Gim) und Reis (Bap). Aber das ist noch nicht alles. Egal ob gefüllt mit Spinat, gesalzenen Gurkensticks, Karotten, Rindfleisch oder Thunfisch, es erwartet Dich ein echter Hochgenuss – wir garantieren es! Teile den Snack mit anderen, iss ihn zu Mittag oder als schnelle Zwischenmahlzeit. Ganz klar, es ist Zeit für Gimbap!

Hier kannst Du bestellen:

Wien: Hanil

5. Hotteok

Koreanische Pfannkuchen

Jetzt lassen wir für einen Moment alle Reisgerichte links liegen und gehen zum Nachtisch über! Hoeddeok – offen gesagt die köstlichsten Pfannkuchen, die Du Dir vorstellen kannst! Hier ist der Beweis: Stell Dir einfach Deine normalen Pfannkuchen vor, aber gefüllt mit einer Mischung aus Zimt, Honig, braunem Zucker und Erdnussstückchen – Halleluja, wir sind im Himmel! Ein Biss in diese Delikatesse wird Deine Geschmacksnerven auf Wolke 7 befördern. Versprochen.

Bist Du bereit, die koreanische Küche noch weiterzuerforschen?
Dann bestelle jetzt.

JETZT BESTELLEN

(Vielen Dank an Marije van Seventer, Eigentümerin von Kim Chi Wow in Amsterdam, für die Einblicke in die koreanische Küche!)

Comments