Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Halloumi

Halloumi
Halloumi

Halloumi

Der köstliche Halloumi ist ein Grundnahrungsmittel im östlichen Mittelmeer: Von Griechenland über Zypern und die Türkei bis zur arabischen Halbinsel findet er vielfältige Verwendung als Beilage in Sandwiches und Omeletts, pur zum Frühstück oder als volle Mahlzeit zusammen mit Pommes frites oder Reis.

Was ist Halloumi?

Der moderne Halloumi (griechisch χαλλούμι) wird den Zyprioten zugeschrieben, doch er wurde vermutlich schon im alten Ägypten zur Zeit der Pharaonen hergestellt und verspeist. Von Ägypten verbreitete er sich über Arabien, Israel, Libanon und die Türkei bis nach Griechenland. Ursprünglich wurde Halloumi aus Schafsmilch gewonnen, doch mittlerweile kommt auch Ziegenmilch oder Kuhmilch zur Verwendung – oder ein Gemisch aus verschiedenen Milchsorten. Im Aussehen erinnert er an italienischen Mozzarella, ist jedoch fester und schmeckt salziger.
Eine Besonderheit von Halloumi ist die Tatsache, dass der Käse beim Erhitzen nicht weich und flüssig wird wie andere Käsesorten. Er ist daher als Grillkäse sehr gefragt. In seiner griechischen und zypriotischen Heimat wird Halloumi in Scheiben geschnitten, pur gegrillt und zusammen mit Beilagen als volle Mahlzeit genossen. Im Westen wird er gerne als vegetarischer Ersatz für Burger-Patties verwendet oder als vegetarisches Schaschlik. Auch als Beilage in Sandwiches, Baguettes und Wraps ist Halloumi heute weit verbreitet.
Die Schreibweise Halloumi ist übrigens den Briten zu verdanken: Diese kamen während der Kolonialzeit im frühen 20. Jahrhundert auf den Geschmack und verbreiteten den Käse unter diesem Namen weiter nach Westeuropa und Australien. Zypern streitet seit Jahren mit der EU darüber, dass Halloumi als traditionelles zypriotisches Lebensmittel patentiert werden soll. In den USA ist dies bereits der Fall.

Wie wird Halloumi hergestellt?

Für die Herstellung werden frische Milch und Sahne miteinander vermengt und erwärmt. Anschließend werden Wasser, Salz und Lab hinzugegeben. Nach etwa 45 Minuten wird der Käsebruch zerteilt und erneut erwärmt. Die Molke wird durch ein Sieb gedrückt und die verbliebene Käsemasse geformt. Anschließend wird sie zehn Minuten in Molke gekocht. Zuletzt wird die Masse in eine Salzlauge eingelegt, wodurch der Käse seinen typischen salzigen Geschmack enthält. Dank des hohen Salzgehaltes ist Halloumi bis zu einem Jahr haltbar. Durch das Kochen in der Molke und den Verzicht auf Milchsäurebakterien bleibt der pH-Wert des Käses hoch, sodass er beim Grillen nicht schmilzt.
Im östlichen Mittelmeer wird Halloumi auch heute noch oft von Hand in kleinen Käsereien hergestellt, doch der im Westen erhältliche Käse stammt aus der industriellen Fertigung.

Wie wird Halloumi verzehrt?

Für Halloumi gibt es zahlreiche Verwendungsformen. Im Nahen Osten wird Halloumi bereits zum Frühstück gerne verzehrt, zum Beispiel in Olivenöl gebraten und mit Hummus serviert oder in einem Omelett. Tagsüber ist gegrillter Halloumi Teil einer größeren Mezze-Platte mit verschiedenen anderen Köstlichkeiten. Als erfrischender Snack wird der Käse gerne zusammen mit Wassermelone serviert. Weiterhin findet er als Füllung in Ravioli und Datteln Verwendung, kommt klein gewürfelt in Salate oder wird gegrillt auf eine Scheibe Brot gelegt.
Als Teil einer vollwertigen Mahlzeit wird Halloumi in dicken Scheiben gegrillt und mit Pommes frites oder Reis und Gemüse aufgetischt. Mit dem allgemeinen Trend zu mehr vegetarischem Essen wird Halloumi immer häufiger als Fleischersatz, zum Beispiel in Hamburgern oder als Grillspieß, verwendet.

Probiere auch

Wenn Du Halloumi magst, wirst Du auch andere orientalische Leckereien wie Hummus oder Falafel lieben.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Halloumi in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben