Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Sticky Rice (mit Mango)

Sticky Rice (mit Mango)
Sticky Rice (mit Mango)

Sticky Rice (mit Mango)

Sticky Rice (mit Mango) bleibt Thailandurlaubern ebenso unvergesslich wie Sonne und Strand. Die typischen Aromen reifer, saftiger Mangos, nussiger Kokosmilch und von authentisch gedämpftem Klebreis verzaubern Gaumen und Zunge. Thailands leicht bekömmliches Dessert verknüpft Genuss und gesunde Ernährung.

Was ist Sticky Rice mit Mango?

In seinen Farben erinnert das exotische Dessert an Thailands goldene Sonne, die über der weißen Gischt der Brandung aufgeht. So reizvoll dieser Ausblick für das Auge, so unwiderstehlich wirkt Sticky Rice (mit Mango) auf Fans der landestypischen Süßspeise. Während der Klebreis in Europa oft nur im Zusammenhang mit Sushi bekannt ist, zeigt er sich hier von seiner wahrhaft süßen Seite. Thailands Küche kennt eine Vielzahl von süßen Reisgerichten und braut aus dem stärkehaltigen Korn sogar Bier. Als weitere Namen für den puren Sticky Reis triffst du in Thailand oft auf die Begriffe „Glutinous Rice“ oder die thailändischen Namen „Khao Niao“ oder „Khao Nueng“. Denn Sticky Rice gilt, süß oder herzhaft, in Nord- und Nordwest-Thailand als Hauptnahrungsmittel. Dort wird er authentisch beim Essen mit den Fingern der rechten Hand zu kleinen Kugeln gerollt und gegessen. Gerade diese Art, den Reis zu verzehren, beschert ihm den unberechtigten Ruf als wenig wertvolles Arme-Leute-Essen. Wer kleine Kinder beim Essen beobachtet, erkennt jedoch schnell, wie viel Genuss diese Art zu speisen bedeutet.

Klebreis authentisch zubereitet

Es bedarf schon etwas Zeit, wenn aus Klebreis tatsächlich Sticky Rice werden soll. „Sticky“, also klebriger, Reis resultiert aus der hohen Stärke, die beim Dämpfen im Bambuskorb freigesetzt wird und die einzelnen Körner miteinander verklebt. Zuvor werden diese gründlich gewaschen und wenigstens drei Stunden in Wasser eingeweicht. Anschließend wird der Klebreis 20 – 25 Minuten im Bambus-Dampfkocher gedämpft. Eine der besten Reisqualitäten, der Sanpatong Reis, entstammt der Provinz Chaing Mai, dem Zentrum Nordthailands.

Süße Verführung mit Kokosmilch

Die populäre Süßspeise profitiert von der enormen Saugfähigkeit des Klebreises. Der frisch zubereitete und noch heiße Sticky Rice wird mit erhitzter und gezuckerter Kokosmilch übergossen, in die eine Prise Salz eingerührt wird. Dieses köstliche „Bad“ wird von aufgequollenen Reiskörnern vollständig aufgezogen und verleiht ihnen die herrlich aromatische Note der Kokosnuss. Eine reife Mango wird geschält und in Scheiben geschnitten, zu der man noch warmen Kokos-Reis serviert. Ein kleiner Rest Kokosmilch bildet das Topping auf der weißen Köstlichkeit. Einige Rezepte kennen Sesamkörner als Krönung über dem Sticky Rice (mit Mango).

(K)eine Frage der Saison

Der fruchtige Genuss von Sticky Rice (mit Mango) stellt eine saisonale Köstlichkeit dar. Denn eigentlich gehört zu diesem Sommerdessert eine frisch geerntete Mango. Und diese reift in den Monaten April und Mai. Und so verbindet sich der Genuss dank des weltweiten Anbaus und der globalen Lieferung der Früchte auch außerhalb der Saison stets mit dem lang ersehnten Sommer, wärmender Sonne und einem gewissen Urlaubsfeeling. Apropos Urlaub: Hast du gewusst, dass Kokosnussmilch hochwertige Fettsäuren enthält, die schnelle Energie liefern und so gut wie nie in den Fettdepots des Körpers abgelagert werden? So gesehen ist Sticky Rice (mit Mango) ein echtes Powerfood für Sportler und Süß-Fans, die gerne ohne Reue schlemmen.

Probiere auch

Wer sich an süßem Sticky Rice (mit Mango​) überhaupt nicht satt essen kann, der sollte das süße Erlebnis von Gluay Guan, Salapao und Khao Neow Dam Naa nicht verpassen.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Sticky Rice (mit Mango) in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben